Donnerstag, 22. März 2012

Nähen


Diese Gugel ist ein immermal on of Projekt von mir, der Dunkele Wollstoff ist für außen der hellere innen. Zuerst war ich mir nicht sicher ob ich innen auch Wollstoff oder Leinen benutze bin aber dann wegen der Eichenblätter am Rand zu dem Entschluss gekommen das sich doch Wollstoff nehme.
Einen Teil habe ich schon grob eingenäht und mit Haftnähten versehen.

Das ganze soll dann noch mit einem roten Zierstich versehen werden!
Ich bin mir nur total unschlüssig mit welchen Garn.....Leinen oder Wolle, vielleicht habt ihr ja einen Vorschlag für mich.

Kommentare:

  1. Hallo Pia.
    Sehr hübsches Teil!
    Ich hab auch welche in Leinen und in Wolle, trage aber fast nur die aus Wolle... ist einfach weicher und kuscheliger.

    Hast du vor, die Blättchen "lose" baumeln zu lassen, oder wird der Innenstoff einfach länger geschnitten und die Blätter dann aufgenäht?

    Beim Faden würde ich bei der Wolle bleiben. Die Idee mit der Kontrastfarbe rot finde ich auch ganz toll. Hast du noch ein Stück Kammzug bzw. Garn aus deiner Rotholzfärbung?... würde bestimmt gut dazu passen!

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silvia,

    danke für die Blumen ;-) und deinem Tipp!

    Der Innenstoff ist genauso zurechtgeschnitten wie außen, ich hatte es erst einfach gelassen aber die Blätter rollten sich dann ein, so bin ich auf die Idee gekommen diese gegengleich aneinander zu nähen.

    Die Rotholzfärbung *vordenkopfklatsch* na klar habe ich die noch! Muss ich nur noch verspinnen.

    Lieben Gruß
    Pia

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis!

    In Kürze steht meine erste Naturfärbung (Blau- und Rotholz)auf dem Plan. Bis jetzt hab ich mich nicht an Naturfarben getraut, aber Buch und Material sind schon auf dem Postweg zu mir unterwegs, und ich hoffe, dass ich nächstes Wochenende dann färben kann. Diese Woche werde ich mich wohl mit den Vorarbeiten zufrieden geben müssen... huch... wenn ich bloß nicht so ungeduldig wäre!

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  4. ...ich hatte beim Blauholz färben die Gummihandschuhe vergessen anzuhiehen....meine Hände sahen aus wie die von Schlumpfine und dauerte einige Tage lang bis sie wieder annähernd normal aussahen ;-)

    Mit Blauholz konnte ich in mehreren Zügen färben wobei die ersten zwei Züge stark abfärben, bislang habe ich sie noch nicht weiter verarbeitet.

    Rotholz ging wenn ich mich noch richtig entsinne in drei Zügen dann war es nur noch ein zartes lachsfarben.

    Ich kenne das hibbeln habe mir erstmal 2 KG Wolle nachgeordert, Henna und Indigo zum färben....die Sonne scheint so schön da kann man es kaum abwarten die Wolle zum trocknen raus zu hängen :-)

    LG Pia

    AntwortenLöschen