Samstag, 22. September 2012

Weben mit dem Stäbchenwebrahmen

Endlich haben Wir eine Handarbeittechnik gefunden die meiner Tochter Spaß macht! Na Logo das sie alle pinken, glitzernde Wollknäule aufbrauchen darf ;-) Als erstes gibt es einen fluschigen Teppich für ihr Mädchenzimmer.

Beim ersten Versuch haben wir Baumwolle genommen und mussten schnell feststellen das es einfach zu schwer wurde die Stäbchen raus zunehmen um das erwebte weiter zuschieben (ein Stäbchen ist dabei zerbrochen).



Kommentare:

  1. Wie genau geht das? Hängt da die Kette noch unten raus? kannst davon noch ein paar mehr Bilder einstellen? Sieht sehr interessant und vor allem sehr flauschig aus ;)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisi,
    habe noch schnell ein paar Bilder gemacht. Ich hatte mich zuerst gewundert wie es funktionieren soll, aber es macht sich ganz gut vor allem meine Tochter hat nun endlich auch was zum "knoddeln".
    Für ein paar Teppiche zum Lagern oder einer groben Decke wird es gut sein für feinere Webarbeiten muss man zum klassischen Webrahmen zurück greifen.
    Liebe Grüße
    Pia

    AntwortenLöschen

Kleine Mini Galaxien sind entstanden